weltkarte USAKanadaNeuseelandAustralienEngland

Leider keine Bewerbungen für 2021/22 möglich

Liebe Schüler und Schülerinnen, sehr geehrte Eltern,

es wird nicht überraschen, dass die gesamte Schüleraustauschbranche durch die Auswirkungen von COVID-19 extrem betroffen ist. Die direkten Konsequenzen wie vorzeitige Rückkehr aus dem Programm, Reisebeschränkungen in die Zielländer und ein starker Rückgang bei den Buchungsanfragen durch allgemeine Verunsicherung treffen uns alle sehr hart. Dazu kommen Langzeitfolgen, die in ihrem Ausmaß noch gar nicht abzuschätzen sind. Auf absehbare Zeit sind wir deshalb zu mannigfachen Beschränkungen gezwungen, um auch weiterhin den Kernbereich verantwortlich und gut organisatorischer Austauschaufenthalte gewährleisten zu können.

Leider muss in diesem Zusammenhang auch das DFH-Stipendienprogramm für 2021/22 ausgesetzt werden. Über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg hat dieses Programm mit einem Gesamtaufwand von über zwei Millionen Euro über 300 Schülerinnen und Schülern die einmalige Erfahrung eines Austauschaufenthalts machen lassen, der ihnen ansonsten aufgrund der eigenen finanziellen Situation nicht möglich gewesen wäre.  Nicht zuletzt deshalb haben wir diese Entscheidung sehr schweren Herzens getroffen, denn auch wir wissen, mit wie viel Enttäuschung dies auch bei euch Stipendieninteressenten verbunden ist.

Möglichkeiten finanzieller Förderung für einen Schüleraustausch im Ausland

Unter bestimmten Umständen ist auch die Beantragung von Auslands-BAföG möglich. Für jedes Gastland ist ein bestimmtes BAföG Amt zuständig. Da die Bearbeitung der Unterlagen viel Zeit beanspruchen kann, empfehlen wir die nach Möglichkeit mindestens sechs Monate vor Beginn des Auslandsaufenthaltes deinen Antrag beim zuständigen Amt einzureichen.

Weitere Informationen hierzu unter www.das-neue-bafoeg.de.

 
Geprüfte Qualität

Mehr von GIVE

Ausgezeichneter Spezialist

Newsletter